Auch unter "Aktivitäten" & "Bilder" weitere Bilder und Informationen !

Beerster Seefest am 17.+18. August 2019
Der Männerchor Bad Bederkesa von 1876 e.V. war, wie in den vergangenen Jahren, wieder dabei.  Am Sonnabend, 17.8. von 11-12 Uhr, hieß es in der Programmübersicht. Der Autopark Bederkesa war, wie schon sehr oft, unsere Vortragstätte. Unterstützung erhielten wir vom Original Maritim Chor Luv&Lee aus Bremerhaven. Der Ablauf geschah  nach dem vorher festgelegten Programm. Das Wetter war nicht so ganz ideal, Regen gab es auch. Verständlich, dass der Zustrom des Publikums dieses Jahr etwas geringer war. Wie alle Jahre wieder, eine gelungene Veranstaltung. Immerhin zum 11. Male im Autopark Bederkesa.  Alle Anwesenden bekamen einen Begrüßungsdrink vom Hause. Nach den Aufführungen gab es, wie immer, Kaffee, Butterkuchen und Sekt. Herzlichen Dank an Roland Lepper, dass wir "unter Dach" singen konnten. Danke an die Gäste, mit Applaus wurde nicht gespart.



Der Männerchor Bad Bederkesa von 1876 e.V.


Männerchor Bad Bederkesa und der  Original Maritim Chor Luv&Lee aus Bremerhaven.
-G.St.-
-*~*~*~*~*-


Frühjahrskonzert des Kreischorverbandes Cuxland am 15.Juni 2019 um 14.30 Uhr!

Damals lautete die Überschrift noch "Freundschaftssingen". Es ergaben sich einige Veränderungen auf der Ebene des KCV. Einige Verbände hatten sich aufgelöst und andere wurden zusammen gelegt. So erging es auch unserem zuständigen KCV. Eine erhebliche Erweiterung aufgrund der Zusammenlegung und damit auch verbunden ein neuer Name. (Von "KCV Wesermündung" wurde "KCV Cuxland"). Durch den Zusammenschluss wurde natürlich auch die Anzahl der Chöre gesteigert. Dieses hatte auch Auswirkungen auf die Konzerte, denn die Anzahl der Chöre im Verband ist zu groß um eine gemeinsame Veranstaltung durchzuführen. Die Lösung war, dass zwei Konzerte veranstaltet werden, und zwar im "Frühjahr" und "Herbst". Bei über zwanzig Chören sind selbstverständlich einige Gespräche und Planungen nötig. Wird bestimmt machbar sein.
An diesem Samstag waren leider nur sieben Chöre gemeldet, aber der Ablauf war klar und überschaubar. Es war nicht zu übersehen, dass die Chöre, aber auch die Zuhörer von den Darbietungen sehr erfreut waren. Das Team der Gaststätte "Die Linde" hat auch, für die Pause, mit Kaffee/Tee und Kuchen/Broten für das leibliche Wohl vorgesorgt. Unser Männerchor, zwar stark dezimiert, hat sein Liedgut, zur großen Freude der Zuhörer, sehr erfolgrich vorgetragen. Ein schöner Konzertnachmittag. 


- Gut gefüllter Saal -
 
- Der Programmablauf -


- Der Männerchor in kleiner Besetzung -
-G.St.-
-*~*~*~*~*-



30. Mai  2019 Vatertag (Himmelfahrt)
Ein Tag für den Männerchor, der seit Jahrzehnten  zu Ausflügen genutzt wird. Nicht nur die aktiven Sänger, sondern auch die Partner, sowie Gäste, snd bei dieser Veranstaltung willkommen.
Leider hat es zu dem Zeitpunkt  der Fahrradtour geregnet und da wir unterwegs Spiele geplant hatten, musste das Vorhaben ausfallen.
Alle wurden benachrichtigt, zum Essen, im Gasthaus Seebeck/Flögeln, gegen 12.00 Uhr einzutreffen.
Wir waren 37 Personen und hatten dennoch einen "gute Laune" Vatertag.









-G.St.-
-*~*~*~*~*-

22. März .2019
Das Jahr ist noch gar nicht weit fortgeschritten und der Männerchor hat bereits den fünften Auftritt in verschiedenen Senioreneinrichtungen absolviert. Ganz abgesehen von den wöchentlichen Übungsabenden und anderen Verpflichtungen. Für uns "Senioren" eine gute Leistung!
Am heutigen Tag waren wir in dem Seniorenheim "Spiering" in Lintig. Ab 16.00 Uhr wurden die Bewohner von uns mit neuen, aber auch mit bekannten Liedern unterhalten. Die Stimmung war sehr gut. Unser ausgewähltes Liedgut kam bei den Zuhörern ausgezeichnet an. Einem "Geburtstagskind" wurde zusätzlich ein extra gewünschtes Lied vorgetragen.
Nach der Beendigung unsers Vortages wurden wir von der Heimleitung zu Kaffee und Kuchen eingeladen.





-G.St.-
-*~*~*~*~*-


Jahreshauptversammlung am 25.01.2019

Der Männerchor Bad Bederkesa von 1876 e.V. konnte das  Jahr 2018 erfolgreich abschließen. Alle geplanten Termine konnten reibungslos  abgewickelt werden. Gemäß Satzung ist der Abschluss in einer Jahreshautptversammlung/Mitgliederversammlung zu dokumentieren.
Dazu trafen sich fast alle aktiven Sänger um 19.30 Uhr im Beerster "SchlemmerCare". Die
Kreischorleiterin Anjana Picker war ebenfalls  anwesend, da einige Ehrungen durchzuführen waren.
 
Gleich nach der Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung war Beginn der Ehrungen. Eine besondere Auszeichnung gab es für den Sangesbruder Heinrich Steffens (60 Jahre aktives Mitglied).Ebenfalls erhielten Gerhard Stratmanns (20 Jahre aktive Vorstandsarbeit), Bodo Gooß und Karl-Heinz Elmers (jeweils 10 Jahre aktives Mitglied) Urkunden und Nadeln, die von Anjana Picker überreicht wurden.

Im Jahre 2018 hat der Männerchor ca. 55 Termine absolviert. Dazu zählen z.B.: Chorproben, Seniorenheime, Seefest und andere diverse Auftritte. Heino Apel, als "musikalischer Leiter" und Sangesbruder Gerhard Stratmanns waren immer dabei.
Dank kam vom Vorsitzenden an die Sangesbrüder für die aktive Teilnahme an den Chorproben und den Auftritten, vor allem aber den Sängern, die sich darüber hinaus in besonderer Weise für den Chor engagiert haben.

Die Kreischorleiterin Anjana Picker dankte, im Namen des Kreischorverbandes, ausdrücklich dem musikalischen Leiter Heino Apel für sein Wirken und dem Männerchor Bad Bederkesa für seine wieder gewonnene Freude am Singen. Sie überbrachte diesbezügliche Dankesgrüße auch von Jürgen Jäger, dem 1. Vorsitzenden des Kreischorverbandes Cuxland.

Eine Besonderheit gab es bei dieser Versammlung: Es wurde gesungen!
Beginn:  "Die Buddel mit Rum" - - -  Ende:"Schwer mit den Schätzen des Orients beladen"


- Anjana Picker (KCV-Cuxland) - Heinrich Steffens (60 Jahre aktiv) - Heino Apel (1.Vors. Männerchor) -


25. Januar 2019 ab 19.30 Uhr
-G.St.-
-*~*~*~*~*-


"Wienachten steiht vür de Dör"

Unter diesem Motto stand am 17. Dezember 2018 ab 13.30 Uhr, ein Weihnachtskonzert im "Altbürgerhaus" in Bremerhaven-Lehe. Zu diesem Konzert bekamen wir eine Einladung von unserem befreundeten "Maritim Chor Luv&Lee" aus Bremerhaven.
Nicht nur die aktiven Sänger des Männerchores Bad Bederkesa waren angesprochen, sondern auch deren Partner.
Wir folgten sehr gerne dieser Einladung, allerdings war die Beteiligung des Männerchores überschaubar.
Einer der Hintergründe der Einladung war natürlich auch, dass wir, nicht nur allein, sonderen auch zusammen mit dem Chor Luv&Lee die Veranstaltung mit Vorträgen bereichern sollten.
Der Ablauf war dementsprechend geplant und wurde auch problemlos durchgeführt. Die Abfolge war: Luv&Lee danach der Männerchor, jeweils mit 5/6 Liedern, nochmals Luv&Lee mit gemischten Liedern.Zum Schluss der Veranstaltung beide Chöre gemeinsam mit einer Auswahl bekannter Weihnachtslieder, bei denen sich auch das vorhandene Publikum beteiligte. Gut geplant, aber sehr zeitintensiv!


Der Männerchor Bad Bederkesa. (noch in Wartestellung)

Der Maritim Chor Luv&Lee, zusammen mit dem Beerster Männerchor.
-G.St.-
-*~*~*~*~*-


Weihnachtsfeier am 2. Dezember 2018
Ja, es gab wieder eine Weihnachtsfeier beim Männerchor Bad Bederkesa. Im vorigen Jahr musste darauf verzichtet werden, da die Resonanz für die traditionale Feier sehr mäßig war. In diesem Jahr war es zwar auch nicht der große Ansturm, denn gut ein Drittel der aktiven Sänger hatten wohl andere Termine angenommen? Es ist wohl leider normal, dass fast alle Vereine über mangelnde Teilnahmen klagen.
Diese Feier, am 1. Adventssonntag überraschte fast alle Teilnehmer, denn alles war ganz einfach prima. Kurz gesagt: Die Leute, das Singen, das Essen, die Stimmung, der Servic des Hausses, einfach klasse!!! Übrigens lautet der allgemeine Beschluss, dass bei der nächsten Weihnachtsfeier die Frauen ihren Chorauftritt haben.


Eine festliche, harmonische Adventsgesellschaft.
-G.St.-
-*~*~*~*~*-
Das "Beerster Seefest" 2018
Der Termin für den Männerchor war auf den Samstag, den 18. August 2018 um 11.00 Uhr festgelegt worden. Zum zehnten Mal durften wir die Ausstellungshalle beim "Autopark Bederkesa" für unseren Auftritt nutzen. Vom Inhaber, Herrn Roland Lepper wurden wir freundschaftlich empfangen, natürlich mit einem guten Schluck. Zum Dank für die langjährige "Überlassung" überreichte unser Vorsitzender Heino Apel ein  kleines Präsent.
Der "Original Maritim Chor Luv&Lee" aus Bremerhaven war, wie im Vorjahr, mit von der Partie. Mit dieser Kombination konnte das Angebot an Chormusik erheblich gesteigert werden. Einfühlsames, lustiges, frisches, heimatliches und bekanntes Liedgut, aus allen Bereichen, wurde gut gelaunt vorgetragen. Beide Chöre trugen ihr ausgewähltes Programm vor, anschließend wurden einige gemeinsame Lieder gesungen. Auch das Publikum war zum Schluss mit eingebunden.
Die "Versorgung"
der Chöre und des Publikums mit Sekt, Kaffee und  Kuchen wurde durch den Männerchor organisiert.
Fazit: Es war wiederum eine gelungene Veranstaltung!


Der Männerchor Bad Bederkesa


Der Männerchor Bad Bederkesa mit dem Original Maritim Chor Luv&Lee Bremerhaven
-G.St.-
-*~*~*~*~*-


Der Männerchor am Vatertag
Am 10. Mai 2018 war Himmelfahrtstag und der Männerchor Bad Bederkesa startete zu seinem tradionellen "Vatertagsfahrradausflug"! Natürlich waren unsere Frauen auch dabei. Die Anzahl der Teilnehmer per Fahrrad wird immer geringer. Liegt aber hauptsächlich an der  Altersstruktur der Mitglieder. Die Teilnehmerzahl war erfreulicherweise mal wieder angestiegen, denn die Zahl 30 wurde leicht überschritten. Treffpunkt war um 10.00 Uhr bei der Beerster Mühle. Es trafen sich 14 Fahrradteilnehmer, aber auch "Selbstfahrer", die mit Pkw's die vorgesehene Tour begleiteten oder direkt zum Zielpunkt fuhren. Ein Marketenderwagen ist absolut erforderlich, da die Fahrradfahrer auch mal "auftanken" mussten. Über Zwischenstopps ging es zunächst zum "Spielen", denn seit Jahren Jahren wird ein lustiger Wettbewerb veranstaltet bei dem kleine Preise erreichbar sind. Bei dieser Veranstaltung können alle Teilnehmer mitmachen, nicht nur die Fahrradfahrer. So waren bei diesem Spaß 8 Frauen und 14 Männer beteiligt. Danach ging es weiter zum Landgasthof Seebeck in Flögeln zum gemeinsamen Fischessen. Auch einige Lieder haben die aktiven Sänger vorgetragen und damit zum guten Erfolg bei dem Vatertagsausflug beigetragen. vPrima Veranstaltung!!!                                                - - - Es folgen vier Bilder  - - - 



                                Der erste Stopp zum "Tanken"!                                                                                      Der zweite Stopp zum "Verschaufen"!
                     Auf diesem Parkplatz fanden die lustigen Wurfspiele statt.                                        Vor dem Essen noch einige Lieder vom Chor!
-G.St.-
-*~*~*~*~*-


Der 25. Februar 2018 beim Männerchor
 
Da im vergangenen Jahr einige geplante Veranstaltungen ausfallen mussten, hatte unser 1. Vorsitzender und musikalischer Leiter Heino Apel, eine besondere Idee. Diese wurde am Sonntag, 25.2.18 ab 11.30 Uhr in die Tat umgesetzt. Eingeladen waren die aktiven Sänger nebst ihren Partnern. Wir trafen uns in der Burgschänke Bad Bederkesa und dort im historischen Gewölbekeller.
Geplant war ein Grünkohlessen und zur Unterhaltung ein besonderer Leckerbissen, der darin bestand, dass Bilder und Filme des Chores aus  neuester Zeit; aber auch aus der Vergangenheit; gezeigt wurden. Da noch nicht alle im Internet vertreten sind, war die Überraschung groß. Eventuell wird in Zukunft die Homepage des Männerchores (www.chor-bederkesa.de) öfter besucht. Dort sind viele Informationen vorhanden.
Es war eine sehr gelungene Veranstaltung. In Zukunft sind derartige Treffen, wie z.B. auch ein gemeinsames Spargelessen in der Saison eine Möglichkeit.

Die Tische sind eingedeckt - die Technik mit Leinwand vorbereitet - der Grünkohl ist im "Anmarsch" !
-G.St.-
-*~*~*~*~*-

Jahreshauptversammlung am 26.01.2018

2017  war die Teilnahme an der JHV bereits sehr gut, dieser Trend konnte in diesem Jahr gehalten werden. Ein weiterer Beweis dafür, dass unsere Entscheidung zur Änderung des Chores richtig war. Über die neue "musikalische Leitung" ist der Chor auf einen Stand gebracht worden der uns hoffen lässt. Wir werden unser gestecktes Ziel weiter verfolgen!

Es ist schon Tradition geworden, dass die Kreischorleiterin Anjana Picker vom KreisChorVerband Cuxland bei unserer Versammlung anwesend  ist, denn Ehrungen sind fast jedes Jahr anstehend. Diese Aufgabe wird  von Anjana Picker gerne übernommen. Auch bei dieser JHV waren sehr viele Ehrungen durchzuführen. Nachfolgend aufgeführte Mitglieder wurden geehrt:

Fördermitglieder: Manfred Massow und Horst Stender (je 60 Jahre), Helmut Pape und Hans Vetter (je 50 Jahre), Olaf Kopschick, Holger Barthels, Friedhelm Claussen-Bardenhagen, Horst Dalchow, Stefan Dunker, Eckhard Fricke, Jörg Schröder (je 10 Jahre).

Aktive Sänger: Günter Ropers und Wilhelm Koch (je 60 Jahre), Egon Karsten und Gerhard Stratmanns (je 25 Jahre), Hermann Lepper (10 Jahre), Lars Koenen (10 Jahre Vorstandsarbeit).

2017 ist der Chor ca. 45mal zusammen gekommen. Dazu gehören: Übungsabende, eigene Veranstaltungen und diverse Auftritte. Der Zusammenhalt hat sich gefestigt und die Fehlzeiten haben sich nach unserer Neugestaltung verringert. Das ist eine erfreuliche Entwicklung. Nach langer Zeit konnten wir sogar einen neuen Sänger in unseren Reihen begrüßen. Bruno Usko ist herzlich aufgenommen worden.

Natürlich wurden auch wieder die fleißigsten Sänger belohnt. Einer war immer dabei, das war unser "musikalicher Leiter" Heino Apel. Je einmal fehlten - Dieter Brickwedel, Karl-Heinz Elmers, Gerd Glootz und Gerhard Stratmanns. Präsente wurden überreicht.

von links: Anjana Picker (KreisChorVerband Cuxland), Prof.Dr.Artur Harz (2.Vorsitzender.& Schriftführer), Egon Karsten (Beisitzer & V-Team), Heino Apel (1.Vorsitzender & "musikalischer Leiter"), Gerhard Stratmanns (Beisitzer & V-Team), Lars Koenen (Kassenwart & "Finanzminister") !

-G.St.-

-*~*~*~*~*-

Am 19. Januar 2018 im Seniorenheim

Das Jahr 2018 ist noch am Anfang, aber der Männerchor war schon zum zweiten Male im Einsatz.

Wir waren zu Gast im "Seniorenheim Brickwedel" in Drangstedt.

Der Männerchor hatte ein umfangreiches und gut ausgewähltes Liedgut mitgebracht. In der Auswahl waren auch zahlreiche Lieder, die den Bewohnern nicht ganz unbekannt erschienen, die "Mundbewegungen" zeugten davon. Aber es gaben auch Medley's, die zusammen mit den Bewohnern gesungen wurden.
Diese Art der Auftritte des Männerchores haben bereits Tradition und sind auch im Jahre 2018 ein großer Teil im Terminprogramms. Eine Übersicht des geplanten Angebotes ist unter TERMINE ersichtlich, wobei zu bemerken ist, dass es bei einigen Senioren/Plegeheimen nicht nur bei einem Auftritt im Kalenderjahr bleibt.
Das Team des Heimes hat auch unseren Chor vorbildlich und reichlich versorgt, wie an den Bildern ersichtlich. Wir bedanken uns !


* * * * *

-G.St.-

-*~*~*~*~*-

Weihnachtskonzert in Bremerhaven

Der Original Maritim Chor „LUV & LEE“ aus Bremerhaven organisierte ein Weihnachtskonzert unter dem Motto „Dat Johr geiht to Enn“!

Die Veranstaltung, bei der zu Spenden für einen guten Zweck aufgerufen wurde, fand am 9. Dezember 2017 ab 15.30 Uhr im "Bürgerhaus Lehe" statt.

Der Chor hatte bereits in der Planungsphase immer mehr personelle Ausfälle, überwiegend Männerstimmen, zu beklagen.

Die Lösung war recht schnell gefunden. Der „Männerchor Bad Bederkesa “, zu dem bereits musikalische Verbindungen geschlossen wurden, erklärte sich bereit einzuspringen und sich auch an der Gestaltung zu beteiligen.

So konnten wir uns, der Männerchor, auch für die Beteiligung von Luv+Lee bei dem Beerster Seefest 2017, revanchieren.

Die Veranstaltung war gerettet und verlief zufriedenstellend.

-G.St.-

-*~*~*~*~*-

Konzert im Seniorenheim Elmlohe

Am 24. November 2017 war es wieder so weit, dass wir bei unserem sehr geschätzem Seniorenheim "Kastanienhof" in Elmlohe unser gut geübtes Liedgut vortragen konnten. Wir wurden herzlich willkommen geheißen, denn es war bereits über ein Jahr her, seit der letzen Präsentation. Der Grund ist einleuchtend, denn nach der "Neuausrichtung" des Chores hatten interne Regelungen Vorrang.

Der Männerchor Bad Bederkesa von 1876 e.V. ist wieder "auf einem guten Weg" um die Vorhaben, die wir uns selbst gesteckt haben, zu erreichen. Dabei war es erfreulich, von den Bewohnern und der Leitung des Hauses viel Lob zu kassieren. Der Auftritt wird zu gegebener Zeit wiederholt.

Die aktuelle "Besetzung" des Chores - - - Leider konnten drei Sangesbrüder nicht dabei sein.

-G.St.-

-*~*~*~*~*-



KCV-Freundschaftssingen

Das diesjährige Freundschaftssingen des Kreis-Chorverbandes Wesermündung e.V. fand am 30. September 2017 statt. Um 14.00 Uhr trafen sich die teilnehmenden Chöre im Saal der Gaststätte "Zur Traube" in Neuenwalde.

Einen Überblick über die Chöre und den Verlauf der Veranstaltung ist auf den beigefügten Grafiken ersichtlich, ebenso das vorgetragene Liedgut.

Hier noch einen kleinen Nachsatz: Wie auch bereits aus den örtlichen Medien bekannt, hat sich der Sängerkreis Wesermünde aufgelöst. Viele Chöre sind unserem Kreis-Chorverband beigetreten. Dadurch wird es erforderlich sein, die Organisation des Freunschaftssingens zu überarbeiten. Auch eine Umbenennung ist beschlossen worden. Der neue Name: "Kreis-Chorverband Cuxland e.V." ist ab 01.01.2018 gültig. (lt. Vorstand)!

* * * * * * * * * *


* * * * * * * * * *

* * * * * * * * * *

* * * * * * * * * *

* * * * * * * * * *


   -G.St.-

-*~*~*~*~*-


Teilnahme am Beerster Seefest

Am Samstag, 19. Aug. 2017 um 11.00 Uhr war es wieder so weit. Der Männerchor Bad Bederkesa war beim traditionellen "Beerster Seefest" mit einem Programmpunkt vertreten, allerdings mit tatkräftiger Unterstützung des Original Maritim Chor "Luv&Lee" aus Bremerhaven. Wie in den vergangenen Jahren wurde die Ausstellungshalle im "Autopark Bederkesa" als "Bühne" für uns bereit gestellt. Dafür herzlichen Dank an Roland Lepper, seine Familie und das gesamte Team.

Es war eine sehr gelungene Veranstaltung. Bei einer internen Zuschauer/hörer Befragung gab es rein gar nichts zu kritisieren. Die Vorträge der beiden Chöre, auch das gemeinsame Singen, kamen bei allen Altersgruppen sehr gut an.

Eine erneute "Zusammenarbeit" kann in Zukunft, bei evtl. kleinen Änderungen in der Organisation, eine Alternative sein.

 Erfreulich viele Zuschauer/hörer.

Der Männerchor Bad Bederkesa. Leider fehlten 4 Sangesbrüder.

Original Maritim Chor "Luv&Lee" aus Bremerhaven.


Zwei Lieder wurden gemeinsam von den Chören gesungen.

-G.St.-

-*~*~*~*~*-

Matjes-Essen

Am Donnerstag, 6. Juli 2017 - 18.00 Uhr waren die aktiven Sänger des Männerchores bei der ehemaligen und langjährigen Chorleiterin Ada Garbe zum Matjesessen eingeladen.

Sie und ihr Mann Ernst hatten die Vorbereitungen getroffen, dass die 14 Sänger des Chores gut versorgt wurden.

Das war wie in alten Zeiten, denn schon in ihren aktiven Jahren kam der Chor schon in den Genuss dieses Gaumenschmauses.

Bei fröhlichem Singen und ein paar edlen Tropfen hat der Chor es sich gut gehen lassen.

Alle Sänger bedanken sich bei dem Gastgeberpaar.

Die Gastgeber, Ernst und Ada Garbe.

Der Männerchor - fast - komplett !

-G.St.-

-*~*~*~*~*-

Vatertagsausflug

Am Donnerstag (Himmelfahrt), 25. Mai 2017, trafen sich Mitglieder und Gäste des Männerchores, zu der jährlichen Fahrradtour.

Um 10.00 Uhr versammelten sich leider nur 11 Fahrradfahrer bei der Beerster Mühle. Der Marketenderwagen war natürlich auch geordert und so konnte die Tour beginnen. Der Grund für die wenigen Radfahrer liegt natürlich in der Altersschichtung der Mitglieder, aber auch die "Nichtradfahrer" nahmen an der Veranstaltung regen Anteil.

Nach ca. 30 Minuten war die erste Pause eingeplant und man konnte sich beim "Versorgungsfahrzeug" stärken. Weiter ging es zum Parkplatz des Vorgeschichtspfades Flögeln. Der Getränkewagen war bereits dort und auch einige "Direktfahrer" hatten schon die "Spielarena" aufgebaut. In zwei Gruppen (Frauen und Männer) wurde ein kleines "Darttunier" abgehalten.

Um ca. 12.00 Uhr ging es weiter zur gebuchten Gaststätte, "Landgasthof Seebeck", in Flögeln. Gegen 13.00 Uhr gab es unser beliebtes Fischgericht.

Die Gesamtzahl der Teilnehmer war auf 29 Personen angestiegen.

Nach dem Essen wurde die Siegerehrung des Turniers durchgeführt, denn dieser Ablauf war "schon immer so"!

Der Vorsitzende animierte zum Singen und spendierte noch einen "Verdauerli".

Als Fazit kann man sagen: "Eine gelungene Veranstaltung des Männerchores"!

-G.St.-

-*~*~*~*~*-

Jahreshauptversammlung

Am Samstag, 7. Januar 2017 hielt der Männerchor Bad Bederkesa von 1876 seine gut besuchte Hauptversammlung ab. Fast alle aktiven Sänger nahmen teil.

Die Kreischorleiterin Anjana Picker vom Kreischorverband Wesermündung ließ es sich nicht nehmen, einige Ehrungen vorzunehmen. Die Fördermitglieder Hans Kieckbusch (50 Jahre), Albert Krooss, Uwe Bahr (jeweils 25 Jahre) und der aktive Sänger Gerd Glootz (10 Jahre) wurden mit Urkunden und Nadeln geehrt.

2016 hat der Chor 55 Termine absolviert. Dazu gehören: Übungsabende, eigene Veranstaltungen und diverse Auftritte.

Geplant ist, dass der Chor sich etwas "umorganisiert". Der Grund: Die aktiven Sänger sind älter geworden und der Nachwuchs fehlt.

Wir werden demnächst mit elektronischer Unterstützung (Instrument) weiter machen. Dieses allerdings ohne Chorleiter/in.

Da wir in den letzten Jahren personell durch Ausfall von Sängern und der Altersstruktur sehr belastet waren, wäre es schön wenn sangesfreudige Männer sich bereit erklären würden, uns zu verstärken.

Übungsabend: (Siehe auch: www.chor-bederkesa.de, dort unter "Übungsabend")
Donnerstag, ab 19.30 Uhr in dem neuen DRK-Wohnheim, Fehrenkamp 41. Informationen: Telefon (04745) 931203 oder 1428 oder 6656.

-G.St.-

-*~*~*~*~*-

Senioren-Veranstaltung Beers am 7. Dez. 2016

Der Ortsbürgermeister Uwe Bischoff hatte zu einem Senioren-Nachmittag (ab 70 Jahre) eingeladen und der Männerchor war auch dabei. Natürlich zum Singen, aber auch als Teilnehmer bei diesem wunderschönen Weihnachtsnachmittag. Bei Kaffee und Kuchen war es eine große, aber gemütliche, weihnachtliche Runde.

Der Männerchor trug einige Weihnachtslieder vor. Eine große Überraschung war das Erscheinen des Nikolauses mit sehr, sehr vielen Kindern. In verschiedenen Jahrgängen, gemeinsam, aber auch in Einzelvorträgen wurden Geschichten und Liedchen präsentiert. Zum Abschluss wurden die Senioren von den Kindern mit einer süßen Weihnachtstüte beschenkt.

Es war eine sehr schöne Veranstaltung.

-G.St.-

-*~*~*~*~*-

Traditionelle Veranstaltung des Chores

Am 22. Oktober 2016 fand der jährliche "Preis-Skat & Preis-Knobeln"-Nachmittag statt. Dazu waren alle Mitglieder (aktive Sänger und Fördermitglieder) nebst Partner(in) eingeladen.

Die Veranstaltung fand im Lokal "Il Salento" in Bad Bederkesa statt. Bei "Bruno" trafen sich insgesamt 22 Teilnehmer. Zum Spielen waren getrennte Räume vorbereitet. Die Knobelfreunde waren, wie immer, in der Überzahl und so belegten sie den größeren Raum mit 14 Personen. Für die 8 Skatspieler war selbst der kleinere Raum noch reichlich bemessen.

Nach Abschluss der Spiele wurde im "Knobelraum" für alle gemeinsam gedeckt und das bestellte Essen serviert.

Zum Abschluss wurde die Siegerehrung und Preisübergabe durchgeführt.

Fazit: Es lag eine sehr mäßige Beteiligung vor. Es war die bisher geringste "Spielgruppe" zu verzeichnen. Der "Teilnahmeschwund" ist aber allgemein bei fast allen Vereinen, nicht nur bei unserem Chor, zu beobachten.

Trotzdem: Es war eine gelunge Veranstaltung!

-G.St.-

-*~*~*~*~*-

Freundschaftssingen des Kreischorverbandes "Wesermündung"

Das diesjährige Freundschaftssingen fand am 3. September 2016 in Spieka statt. Im Saal der Gaststätte "Zum Wurster Krug" fanden sich von den 11 Mitgliedschören immerhin 7 Chöre ein. Der Popchor "QUER BEAT" hatte in diesem Jahr die Ausrichtung übernommen. Die Moderation wurde von den Vorsitzenden Anjana Picker und Jürgen Jäger vorbildlich durchgeführt. Die "kleine" Anfrage: "Welcher Chor möchte die Ausrichtung für 2017 übernehmen?", fand leider keinen Anklang.

Ein schöner Nachmittag mit einem gut gewählten Veranstalungsort/Gaststätte und schönen Vorträgen muss unbedingt beibehalten werden.

- Die beteiligten Chöre -

- Der Programmablauf -

-*~*~*~*~*-

-G.St.-

Zweimal " Einsatz" in einer Woche !

Am Samstag, 20. Aug. 2016 nahm der Männerchor am Beerster Seefest teil. Wir konnten, wie bisher, die Austellungshalle beim "Autopark Bederkesa" nutzen. Unser Dank gilt dem Inhaber Roland Lepper, der natürlich auch Fördermitglied des Männerchores ist. Leider spielt das Wetter nicht immer, wie gewünscht, mit. In der Halle konnten, nicht nur die Sänger, sondern auch die Zuhörer "unter Dach" sein. Auch für die Zeit, nach dem Konzert, ist die Halle ideal, denn es wurde auch für Getränke, Kaffee und Kuchen gesorgt.

Unser Männerchor, der nicht gerade zahlreich an Sängern ist, wurde verstärkt duch den Männerchor BVV aus Bremerhaven. Idealerweise ist Michael Inderst Chorleiter für beide Chöre. So ausgestattet war das Konzert ein guter Erfolg. Zuhörer haben sich lobend geäußert.

Nach dem Konzert - Getränke, Kaffee und Kuchen.

Weitere Bilder des Chores beim Beerster Seefest 2016 - siehe unter "Aktivitäten" !

-*~*~*~*~*-

Am Freitag, 26. Aug. 2016 erfreute der Männerchor die Bewohner des Seniorenheims "Kastanienhof" in Elmlohe. Obwohl der Chor nicht sehr gut besetzt war, klappte der Vortrag zufriedenstellend. Als "Belohnung" gab es zum Abschluss Kaffee und selbstgemachten Kuchen für die Sänger. Dieses Seniorenheim gehört zu den meist besuchten Heimen in unserem näheren Bereich. Auch gemeinsames Singen von Volksweisen, mit den Bewohnern, gehört fast immer zur Veranstaltung.

Chorleiter, Bewohner und Chorsänger in Aktion !

Rund um das Seniorenheim "Kastanienhof" in Elmlohe !

-G.St.-

-*~*~*~*~*-

"Wohnheim Fehrenkamp 41" des DRK

Donnerstag, der 16. Juni 2016, war der erste Übungsabend in unserer neuen Übungsstätte. Wie von der Leitung des Hauses zugesagt, haben wir uns eingerichtet und das Üben konnte, wie gewohnt, starten. Sollten in nächster Zeit kleinere Unstimmigkeiten auftauchen, werden wir uns nicht entmutigen lassen, diese zu beheben, damit wir uns, wie auch bei den ehemaligen Übungsstätten, wohlfühlen können.

Vor der neuen Übungsstätte

Der neue Übungsraum

-G.St.-

-*~*~*~*~*-

"Haus Karolinenhöhe" des DRK

Unsere langjährige Übungsstätte liegt, sozusagen, "in den letzten Zügen". Das DRK gibt die Anlage auf. Ein Neubau ist schon fertig gestellt. Die letzten Bewohner sind bereits in das neu erbaute Heim umgezogen. Wir haben vom DRK die Zusage, dass wir ebenfalls im neuen Hause willkommen sind.

Nicht nur das Üben fand in der Karolinenhöhe statt. Wir fühlten uns in der Anlage "wie zu Hause" und konnten die Annehmlichkeiten auch außerhalb des Übungsraumes in Anspruch nehmen. In den wunderschönen "Hofanlagen" waren wir beim Grillen anzutreffen.

Auch am Donnerstag, 2. Juni 2016 war es wieder soweit. Nach dem Übungsabend trafen wir uns zum Grillabend. Man könnte sagen, dass es die Abschlussveranstaltung vom Haus Karolinenhöhe war. Der Vorstand hatte die Vorbereitungen getroffen und auch zwei Grillmeister angeheuert, die uns gut versorgten. Zwanglos wurde, unter Leitung des Chorleiters Michael Inderst, zwei Lieder gesungen, bevor es zum gemütlichen Teil über ging.

Zwei Lieder ! - - - Michael Inderst gibt den Ton an !

"Essen fassen" - - - Es riecht gut am Grill !

Gut gesättigt zurücklehnen ! - - - Es hat allen Sangesbrüdern geschmeckt !

-G.St.-

-*~*~*~*~*-

Singen im Seniorenheim-3

Auch im Jahre 2016 wird es wohl die Hauptaufgabe des Chores sein, die Bewohner von Seniorenheimen mit unseren Liedvorträgen zu erfreuen. Die wöchentlichen Übungsstunden tragen an diesen Stellen "gute Früchte", denn der Auftritt bei anderen Veranstaltungen sind zu selten, um unser Erlerntes zu präsentieren.

Am 15. April 2016 waren wir im Seniorenheim "Haus an der Mühle" in Bad Bederkesa präsent. Unser Chorleiter Michael Inderst hatte eine gute Auswahl aus dem erlernten Liedgut getroffen. Außerdem wurden die Bewohner zum Mitsingen animiert indem "landläufige" Volkslieder verteilt wurden. Es war eine schöne Veranstaltung zum Start in den Frühling.

* * * * * * * * * * *

* * * * * * * * * * *

* * * * * * * * * * *

-G.St.-

-*~*~*~*~*-

Jahreshauptversammlung am 05.02.2016

Der "Deutsche Sängergruß", unter Leitung des Chorleiters Michael Inderst, wurde von den Mitgliedern zur Begrüßung gesungen.

Der 1. Vorsitzende Heino Apel eröffnete die Versammlung. Die Beschlussfähigkeit war gegeben, da die Einladungen fristgerecht an alle Mitglieder verteilt wurden. Ein Vorschlag des Vorstandes, die Tagesordnung um einen Punkt zu erweitern, wurde einstimmig genehmigt.

Zwei Fördermitglieder waren anwesend: Michael Baumgarten und Roland Lepper. Kreischorleiterin Anjana Picker konnte beide für 10-jährige Mitgliedschaft, mit Urkunde und Anstecknadel, ehren.

Der Chor hat 78 Mitglieder, davon sind 20 Mitglieder aktiv. Diese aktiven Sänger konnten im Berichtszeitraum ca. 55 verschiedene Aktivitäten absolvieren. Alle aufzuführen, sprengt den Rahmen. Hier Einige: Seniorenheime, eigene Veranstaltungen, Besuch des Männerchores aus Beeskow, Aktion der NZ zu Weihnachten, Seefest in Beers, KCV-Veranstaltungen usw. Vergessen darf man nicht, dass die Übungsabende unbedingt erforderlich sind. Der Vorstand wird dazu noch mit einigen anderen Verpflichtungen belastet.

Im Bericht des Chorleiters weist Michael Inderst darauf hin, dass er mit den Sängern insgesamt sehr zufrieden ist. Zurzeit wird neues Liedgut eingeübt, da auch künftig zahlreiche Auftritte stattfinden sollen.

Die Nachwuchsproblematik, aber auch das Singen "a capella", sind große Anforderungen an die Sänger.

Kassenwart und Revisoren hatten keine Probleme, alles lief normal ab. Von Revisorenseite wurde Entlasung für den Gesamtvorstand vorgeschlagen. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Zur Neuwahl standen:

Der 2. Vorsitzende & Schriftführer. Einstimmig gewählt: Prof. Dr. Artur Harz

Die Beisitzer: Einstimmig gewählt: Egon Karsten und Gerhard Stratmanns

Ein Revisor (für ein Jahr): Einstimmig gewählt: Gerd Glootz

Ein Revisor (für zwei Jahre): Einstimmig gewählt: Karl-Heinz Elmers.

Unter "Verschiedenes" wurde bekannt, dass das bisherige Veranstaltungsteam (Egon Karsten und Gerhard Stratmanns) nicht mehr zur Verfügung steht. Über ein neues Veranstaltungsteam muss kurzfristig noch diskutiert werden.

Zum Ausklang, unter Leitung des Chorleiters, erklang der Kanon "Do wat du wullt, de Lüüd snackt doch!".

Oben von links: Chorleiter: Michael Inderst, Beisitzer: Egon Karsten, Beisitzer und Notenwart: Gerhard Stratmanns.

Unten von links: 2.Vorsitzender & Schriftführer: Prof. Dr. Artur Harz, 1. Vorsitzender: Heino Apel, Kassenwart: Lars Koenen.

_

Ehrung der Fördermitglieder Michael Baumgarten (oben) und Roland Lepper (unten) durch die Kreischorleiterin.

-G.St.-

-*~*~*~*~*-

Weihnachtsaktion der NORDSEE-ZEITUNG (2015)

Der Männerchor nahm an der Aktion der Nordsee-Zeitung teil. Geübt wurde natürlich vorher. Am 10.12.2015 war es soweit, der Aufnahmetermin fand im Übungsraum statt. Drei Weihnachtlieder wurden vom Chor gesungen und von dem Zeitungsmitarbeiter aufgenommen.

Weiteres zu dieser Aktion geht aus den folgenden Ausschnitten hervor.

-*~*~*~*~*-

"NZ - Kreis Cuxhaven: Unter der Dusche trällern viele. Aber im Chor singen - ist das noch im Trend? In den vergangenen Jahren war ein Chorsterben bei bestimmten Formen wie dem traditionellen Männergesangverein zu beobachten - dafür kommen Pop-, Jazz- und Gospelchöre neu hinzu. Die Landkreis-Redaktion möchte mit ihrer diesjährigen Weihnachtsaktion Chöre aus dem Cuxland vorstellen. Der besondere Clou: Zum Lied "Stille Nacht, heilige Nacht" entsteht am Ende ein Video als "gemischter" Chor.

Bis zum 24. Dezember wird an jedem Tag ein Türchen geöffnet, hinter dem sich ein Chor verbirgt. So geht ein Lied auf Reisen durch das Cuxland. Die Begeisterung für die Aktion der NORDSEE-ZEITUNG ist groß".

-*~*~*~*~*-

Nordsee-Zeitung vom 17.12.2015 - gleichzeitig das 17. Türchen

-*~*~*~*~*-

Video anschauen:

-Falls es nicht mit direktem Klick auf den Link klappt-:

(Mauszeiger auf Link (nicht klicken)->rechte Maustaste-> "Link in neuem Tab "bzw" Fenster öffnen" anklicken)

http://www.nordsee-zeitung.de/mediengalerie-detailseite-choere_videoid,830.html

und:

https://www.youtube.com/watch?v=kXtq0ZouiNE&feature=youtu.be&t=57

-*~*~*~*~*-

Zum Abschluss der Weihnachtsaktion

Viele Chöre aus dem Cuxland, ein Lied: "Stille Nacht, heilige Nacht" . Im 24. Türchen!

http://www.nordsee-zeitung.de/mediengalerie-detailseite-choere_videoid,843.html

und:

https://www.youtube.com/watch?v=dz-SOvJMuKQ&feature=youtu.be

-*~*~*~*~*-

Der Männerchor am 10.12.2015 (Aufnahmetag durch die NZ) - mit 1.Vorsitzenden - ohne Chorleiter -

-*~*~*~*~*-

Der Männerchor am 10.12.2015 (Aufnahmetag durch die NZ) - ohne 1.Vorsitzenden - mit Chorleiter -

-G.St.-

-*~*~*~*~*-


Singen im Seniorenheim-2

Ja, nochmals "Seniorenheim". Ist ja wohl verständlich, denn für den Männerchor sind zurzeit die häufigsten Auftritte in diesen Einrichtungen. Die Ergebnisse der wöchentlichen Übungsabende müssen schließlich auch präsentiert werden.

Der "Kastanienhof" in Elmlohe ist mittlerweile das Seniorenheim in dem sich der Männerchor fast heimisch fühlt. Mehrmals im Kalenderjahr tragen wir dort ausgewähltes Liedgut vor. Aber auch gemeinsames Singen mit den Bewohnern ist sehr gefragt.

Am 27.11.2015 war es wieder so weit. Ausgesuchte Lieder, aber auch die ersten Weihnachtslieder wurden vorgetragen, öfter unterbrochen durch gemeinsames Singen.

Zweimal "Chef's" - links: Chefin des Hauses - rechts: Chef des Chores.

Eine bunte Mischung, aber auch Weihnachtslieder in der "Vor-Adventszeit"!

Verdiente Pause nach der "Arbeit" - Klönen bei Kaffee, Torte, Butterkuchen und Weihnachtsgebäck!

-G.St.-

Singen im Seniorenheim-1

Das Singen in Seniorenheimen im Bereich des "Elbe-Weser-Dreiecks" ist mittlerweile, neben anderen diversen Auftritten, eine "beliebte Gewohnheit" des Chores geworden. In den letzten Jahren waren wir in Bad Bederkesa, Bremerhaven, Dorum, Drangstedt, Elmlohe, Hemmoor, Ihlienworth und Schiffdorf in verschiedenen Einrichtungen gern gesehen und gehört. Unsere Liedervorträge bei Frühjahrs-, Sommer-, Herbst- und Weihnachtsfesten waren immer gute Gelegenheiten um den Heiminsassen etwas Abwechslung in den Heimalltag zu bringen.

Am 13.10.2015 war der Männerchor wieder einmal in Drangstedt im Seniorenheim "Ingrid Brickwedel".

Der Männerchor präsentierte eine musikalische Auswahl. Außerdem wurden gemeinsame Lieder gesungen.

Eine sehr gute und reichhaltige Kaffeetafel gab es nach den Vorträgen.

Anhand der Bilder kann man erkennen: "Es schmeckte".

-G.St.-

Freundschaftssingen am 19. September 2015

Für das jährliche Freundschaftssingen der Chöre des Kreischorverbandes Wesermündung wurde, wie im Vorjahr, der Gasthof "Die Linde" in Spaden ausgewählt.

Der "Gemischte Chor" aus Drangstedt hatte in diesem Jahr die Planung und Organisation übernommen.

Erfreulich war, dass von den 11 Chören im Kreischorverband, 8 Chöre teilnahmen. Natürlich war unser Chor, als einziger vierstimmiger Männerchor, mit dabei.

Der Saal war mit ca. 180 Personen (Chormitglieder, Begleitpersonen und Gäste) gut gefüllt und die Stimmung war sehr gut und gelockert. 26 Lieder wurden von den Chören vorgestellt.

Ein sehr gut gefüllter Saal!

- Zum Nachlesen: Ein Auszug aus der Programmübersicht -

Unser Chor, der Männerchor Bad Bederkesa, bei seinem gelungenen Auftritt!

Auch nach der Kaffeepause wird noch aufmerksam zugehört!

-G.St.-

Seefest in Bad Bederkesa 21.-23.08.2015

Der Männerchor Bad Bederkesa, verstärkt durch den Männerchor BVV Bremerhaven, hat auch in diesem Jahr an dieser traditionellen Veranstaltung teilgenommen. Wie in den Jahren zuvor fand der Auftritt in den Ausstellungsräumen des Autoparks Bederkesa statt. Am Samstag, 22.08.2015 war es soweit. Die Sänger von beiden Chören waren versammelt und das Einsingen fand im hinteren Bereich des Autoparks statt. Um 11.00 Uhr wurde es ernst, die Zuschauer und Zuhörer waren reichlich neugierig. Nach Ansage des Chorleiters Michael Inderst wurde Aufstellung genommen und ein reichhaltiges, gut ausgewähltes Programm vorgetragen. Durch die Verstärkung war es ein ungewohntes, aber ein gern gehörtes, volumengefülltes Klangerlebnis. Die Zuhörer, im Nachhinein befragt, sparten nicht mit Lobeshymnen. Mit Sekt, Orangensaft, Kaffe und Butterkuchen, für Gäste und Sänger, ging diese Veranstaltung für alle Seiten erfolgreich zu Ende.

Ein herzliches Dankeschön gilt dem "Autopark Bederkesa", Roland Lepper, für die freundliche Aufnahme im Haus und auf dem Ausstellungsgelände.

Das Einsingen im hinteren Bereich des Autoparks.

Chorleiter Michael Inderst kündigt das Liedgut an.

Kaffee und Kuchen für Gäste und Sänger.

Unsere Gastgeber vom "Autopark Bederkesa" - Lepper.

-G.St.-

Der Männerchor in "eigener Sache"? (21.07.2015)

Der Chor, so unter sich? Das muss auch mal sein, denn es fördert die Gemeinsamkeit. Eine kleine Einschränkung gab es. Das "Knut-Grill-Team" sorgte für unser leibliches Wohl. Einige Flaschen spendierte der Männerchor von Beeskow, bevor er die Heimreise antrat.

Es war ein sehr gemütlicher Grillabend, auch das Wetter spielte mit. Bei strahlendem Sonnenschein konnte der Chor, vielleicht zum letzten Male, die "Zuckerseite" von der Karolinenhöhe genießen. Zu Beginn waren natürlich ein paar Liedchen "Ehrensache".

Ohne Stimmgabel (Chorleiter) und Noten (Sänger) - Michael Inderst dirigiert.

Noch in Erwartung - der Grillduft steigt in die Nase.

Gleich geht es los - im Hintergrund wird vorbereitet.

-G.St.-

Konzert in St. Jakobi

Der Männerchor Beeskow war vom 3.-6. Juli 2015 zu Besuch in Bad Bederkesa. Unter anderen Programmpunkten war auch die "Verbindungsaufnahme" mit unserem Chor geplant. Ein gemeinsames Konzert in der Beerster St. Jakobi-Kirche wurde vorbereitet. Die Planung sah vor, dass beide Chöre aus ihrem Liedgut vortragen. Der gemeinsame Vortrag war als Höhepunkt vorgesehen. Dazu war es natürlich erforderlich, dass Übung angesagt war. Ein gemütlicher Abend, samt Angehörigen, war eine gute Gelegenheit dazu. Am 3. Juli abends konnte dieses als voller Erfolg erreicht werden.

Am Samstag, 4. Juli 2015, um 17.00 Uhr wurde es ernst. Nach dem Programmablauf startete der "gemeinsame Chor" mit 5 ausgesuchten Liedern. Es folgte der Beerster Chor mit 6 Liedern und der Beeskower Chor beendete dieses Konzert ebenfalls mit 6 Liedern. Ein wenig schade war es, dass die Kirche nicht ganz mit Zuhörern gefüllt war. Die 33 Grad Hitze an diesem Tag trug wohl die Schuld daran. Trotzdem, es war ein gelungenes Ereignis.

03.07.2015 - Der "gemütliche Abend" beginnt. Der Übungsablauf war positiv!

03.07.2015 - Der Chor aus Beeskow singt erfrischende Lieder aus der eigenen Region!

03.07.2015 - Der Beerster Chor mit plattdüütsch, unterstützt von der "Teufelsgeige", ist prima!

04.07.2015 - Beide Chöre zusammen. Ein wunderbarer Klang bei guter Akustik!

04.07.2015 - Der Männerchor aus Bad Bederkesa mit seinem Liedgut!

04.07.2015 - Der Männerchor aus Beeskow in starker Besetzung!

05.07.2015 - Der Männerchor aus Beeskow stellt sich im Burghof vor!

06.07.2015 - Kurz vor der Heimfahrt - die "Beeskower"verabschieden sich von Beers!

-G.St.-

Versuch gelungen

Das "Marschenhaus" in Bremerhaven-Speckenbüttel hatte am Sonntag, den 21. Juni 2015 gleich zwei Chöre zu Gast. Der Bremerhavener BVV-Männerchor und der Männerchor Bad Bederkesa erfreuten die Zuhörer mit ausgewähltem Chorgesang.

Die Idee zu diesem Treffen ging von Michael Inderst aus, der beide Chöre als Chorleiter betreut. Nach einmaligem Üben wagten sich beide Chöre zu diesem musikalischen Ereignis. In der Programmfolge trugen beide Chöre verschiedene Stücke vor. Der Höhepunkt war der gemeinsame Chorgesang, der die Sänger, aber auch die Zuhörer erfreute.

Fazit der Veranstaltung: Das Experiment ist gelungen! Fortsetzung ist in Planung!

Die beiden Chöre (nach Stimmen sortiert)

-G.St.-

Jahreshauptversammlung des Chores

Am 30. Januar 2015 hielt der "Männerchor Bad Bederkesa von 1876 e.V." seine jährliche Jahreshauptversammlung ab.

Zur Begrüßung wurde, unter Leitung des Chorleiters Michael Inderst, der "Deutsche Sängergruß" gesungen.

Der 1. Vorsitzende Heino Apel eröffnete die Versammlung und die Regularien wurden zügig abgearbeitet.

Vom Kreischorverband Wesermündung nahm die Kreischorleiterin Anjana Picker einige Ehrungen vor.

Zurzeit besteht der Chor aus 80 Mitgliedern, davon sind 21 Mitglieder aktiv. Diese aktiven Sänger konnten im Berichtszeitraum ca. 60 verschiedene Aktivitäten vorweisen. Die fleißigsten Sänger waren Gerhard Stratmanns (nur einmal gefehlt) sowie Dieter Brickwedel und Egon Karsten (jeweils zweimal gefehlt).

Für 2015 sind die Vorbereitungen, wie Vorträge in Seniorenheimen, Teilnahme an Freundschaftssingen mit anderen Chören, Besuch von einem auswärtigen Männerchor - und vieles mehr, bereits angelaufen. Zum Ausklang sangen die anwesenden Mitglieder, unter Leitung des Chorleiters, den Kanon "Do wat du wullt".

Von links: Kreischorleiterin Anjana Picker, 2.Vorsitzender Prof. Dr. Artur Harz, 1.Vorsitzender Heino Apel.

-G.St.-

JHV - Männerchor Bad Bederkesa von 1876 e.V.

Die Jahreshauptversammlung fand am Freitag, 31. Januar 2014, statt. Die aktiven Sänger waren fast vollzählig anwesend, aber auch Fördermitglieder nahmen teil. Der Vorsitzende eröffnete die Versammlung und stellte die fristgerechte Einladung und Beschlussfähigkeit fest.

Die Kreischorleiterin, Frau Anjana Picker, war gerne gekommen, um anstehende Ehrungen vorzunehmen. Sie überreichte Urkunden und Nadeln für 10 Jahre aktive Vorstandstätigkeit an Heino Apel und für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft an Lars Koenen. Stefan Apel und Peter Dieckmann wurden für 10 Jahre als Fördermitglieder geehrt. Die Ehrung für die nicht anwe-senden Fördermitglieder wird der Vorsitzende später vornehmen. Es sind: Werner Figger und Egon Fleischer für 40 Jahre sowie Uwe Gosda, Claus Seebeck und Lotti Barthels für 10 Jahre Mitgliedschaft.

Im Jahr 2013 sind leider fünf Mitglieder für immer von uns gegangen. Erfreulicherweise konnten drei Fördermitglieder neu gewonnen werden.

Der Vorstand (von links):

Prof. Dr. Artur Harz, Egon Karsten, Heino Apel, Gerhard Stratmanns, Lars Koenen

Der Chor hat zurzeit 86 Mitglieder, davon 22 aktive Sänger. Im vergangenen Jahr wurden 45 Termine absolviert. Hinzu kamen neun Auftritte (beim Seefest in Bad Bederkesa und achtmal in unterschiedlichen Seniorenheimen).

Die fleißigsten Sänger im Jahr 2013 waren Horst Ilse und Gerhard Stratmanns. Ihnen wurde dafür vom Vorsitzenden je eine Flasche Sekt überreicht. Eine Flasche Wein erhielt das Fördermitglied Stefan Apel für seine selbstlose Hilfe für den Männerchor.

Die Berichte des Kassenwartes und der Revisoren gingen fehler- und reibungslos vonstatten. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Die erforderlichen Wahlen (Beisitzer: Egon Karsten und Gerhard Stratmanns; Schriftführer: Prof. Dr. Artur Harz) waren schnell durch "Wiederwahl" durchgeführt. Als zweiter Revisor wurde Gerd Glootz einstimmig gewählt.

Unter dem letzten Punkt "Verschiedenes" wurde mehrheitlich der Wunsch nach einer Chorreise geäußert. Hans-Hinrich Fahrenkrug und Gerd Glootz werden den Mitgliedern einen diesbezüglichen Vorschlag für September 2014 oder 2015 unterbereiten.

Übrigens: Wer den Männerchor aktiv oder fördernd unterstützen möchte, wende sich unverbindlich an die Vorsitzenden Heino Apel 04745-931203 oder Prof. Dr. Artur Harz 04745-1428.


-G.St.-

Ein Lotse geht von Bord

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt, meint Fred Würdemann, der 1987 sein Haus in Wremen verkaufte und mit Frau Christa nach Beers zog.
Ein umtriebiger Mensch sei er eigentlich schon immer gewesen. Um seine nicht wenigen, ehrenamtlichen Aufgaben brauchte er sich nicht bewerben. Sie ergaben sich einfach, antwortet Würdemann auf Fragen. In seiner Militärzeit wurde er zum Beisitzer beim Truppendienstgericht "ausgeguckt". Während seines Berufslebens wählte man den Dipl.-Verwaltungswirt zum Bezirksvorsitzenden seines Berufsverbandes und er war im Landes- und im Bundesvorstand. "Nebenbei" gehörte er lange Jahre dem Vorstand des Verkehrsvereins Nordseebad Wremen an und war bis zu seinem Umzug nach Beers dessen Vorsitzender, war Mitinitiator der heute weithin bekannten "Wremer Grille", rief mit Freunden die "Kinderferienhilfe Wursterland e.V." und den "Tennisclub Wremen e.V" ins Leben und wurde in beiden Fällen Gründungsvorsitzender.

In Beers nun wollte Würdemann mehr Zeit mit seiner Frau verbringen, aber erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Der Einladung (Verlockung) des damaligen Vorsitzenden doch mit seiner einschlägigen Erfahrung im Vorstand des "Verkehrs- und Verschönerungsvereins Bederkesa" mitzuwirken, konnte er noch widerstehen.

Aber dann kam sein früherer Kegelbruder aus Wremer Zeiten, Alfred Baumgarten und "schnackte" - unterstützt von Frau Christa - ihn mit zum Männergesangverein (MGV von 1919). Gesang in dieser illustren Männerrunde war für Fred Würdemann ein wohltuender Ausgleich gegen den Alltagsstress. Bereits 1989 arbeitete er als Beisitzer für Veranstaltungen im Vorstand mit, fungierte im Folgejahr als Stellvertreter des damaligen Vorsitzenden Paul Otto und wurde 1991 selbst Vorsitzender des Männergesangvereins, nachdem auf seine Veranlassung die Satzung geändert, der Verein in das Vereinsregister beim Amtsgericht eingetragen wurde, sowie die Gemeinnützigkeit vom Finanzamt erlangt hatte.

27. Juni 2013 - Bei der Verabschiedung

In Mußestunden befasste sich Fred Würdemann mit den ihm übergebenen und teils im Archiv lagernden Unterlagen des MGV. Dabei fand er recht bald heraus, dass der MGV nicht erst 1919, sondern bereits im Jahre 1876 gegründet worden ist. Er stellte die Unterlagen zusammen und untermauerte seine These mit beweiskräftigen Angaben von älteren Beerster Einwohnern. Im Jahre 1999 beschloss die Mitgliederversammlung einstimmig den heute gültigen Namen "Männerchor Bad Bederkesa von 1876 e.V." (MC). Danach beantragte und erhielt der Chor 2001 zu seinem 125 jährigen Bestehen die 1956 vom Bundespräsidenten Theodor Heuss erstmals gestiftete ZELTER-Plakette, eine "staatliche Auszeichnung für Chorvereinigungen, die sich in langjährigem Wirken besondere Verdienste um die Pflege der Chormusik und des deutschen Volksliedes und damit um die Förderung des kulturellen Lebens erworben haben".

Nach nunmehr 25 Jahren Zugehörigkeit zum Chor, davon 22 Jahre als Vorsitzender, verlässt Fred Würdemann mit seiner Frau Christa Beers und wünscht sich noch ein paar Jahre gemeinsamen Ruhestand in der Nähe von Kindern, Enkeln und Geschwistern in NRW. Der Vorstand ist nach den Wahlen im Mai d.J. mit Heino Apel (1.Vors.) und Prof. Dr. Artur Harz (2.Vors.) wieder komplett und der Chor in besten Händen, sagte der langjährige, mit etwas Wehmut scheidende Vorsitzende anlässlich seiner vom MC ausgerichteten, feierlichen Verabschiedung (27.06.13) im "Bösehof".


(HL)

Ergänzung zu: - "Ein Lotse geht von Bord".

Bei der feierlichen Verabschiedung (27. Juni 2013) wurde Fred Würdemann zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

-G.St.-

JHV beim Männerchor Beers

08.02.13. Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung (JHV) des Männerchores Bad Bederkesa von 1876 e.V. war Kreischorleiterin Anjana Picker gekommen, um Ehrungen mit Nadeln und Urkunden für aktive Sänger (Hans-H. Fahrenkrug und Fred Würdemann je 25 Jahre; Egon Pfeiff und Kalle Wiebalck je 10 Jahre) vorzunehmen. Mehrere langjährige Fördermitglieder sollen noch in diesem Jahr bei passender Gelegenheit für 50, 25 bzw. 10 Jahre mit Ehrennadeln und Urkunden bedacht werden.

Überreichung der Urkunde an den 1. Vorsitzenden

Die Tagesordnung wurde zügig "abgearbeitet". Der Vorsitzende rief das vergangene Jahr nochmals in Erinnerung. Zunächst einmal mussten Chor und der neue Chorleiter Michael Inderst zusammenfinden. Nach über dreißig Jahren mit Klavier nun batz a cappella zu singen, war für den Chor doch recht gewöhnungsbedürftig. Zumal das feine Ohr des Chorleiters jeden schrägen Ton viel besser hörte, er sofort unterbrach und die Zeile so lange wiederholte, bis sie saß. War das erst anstrengend, überwog recht bald die Freude am Singen, lernten die Sänger doch dabei den Text und konnten so für einen gemeinsamen Anfang und Schluss den Blick vom Blatt lösen. Fast nebenbei wurden vom fordernden Chorleiter fünfzehn (!) neue Stücke (Lieder, Kanons u.a.) eingeübt, darunter auch sogen. Ohrwürmer, wie die Reaktion der jeweiligen Zuhörer zeigte. Und kaum hat 2013 begonnen, arbeiten die Sänger schon an drei neuen Liedern.


Die Chormitglieder Prof. Dr. Artur Harz, Dieter Brickwedel und Gerhard Stratmanns (von links)

haben 2012 sämtliche Proben und übrigen Termine wahrgenommen und erhielten vom Vorsitzenden (dahinter) je eine Flasche Sekt.

Der Kassenwart konnte einen ausgeglichenen Haushalt vortragen. Die Revisoren bescheinigten ihm eine korrekte, nachvollziehbare Kassenführung. Die Entlastung von Kassenwart und Vorstand insgesamt war dann auch einstimmig. Auch die Wiederwahl des 1.Vorsitzenden Fred Würdemann und die von Kassenwart Lars Koenen erfolgten anschließend - ebenso wie die Wahl des Revisors Hermann Lepper - einstimmig.

Wenn selbst ein dreimaliger Meisterchor einer mittleren Stadt in NRW von ehedem 65 Männern zwischenzeitlich auf knapp 40 Sänger abgesunken ist, zeigt dies, dass es nicht nur die kleinen und häufig überalterten Chöre im ländlichen Raum sind, welche Mitgliederschwund beklagen. Weder ist diese Erkenntnis Trost, noch hilft sie weiter. Deshalb wirbt der Männerchor 2013 um neue Sänger, in unserer frohen Männerrunde mitzumachen und an unseren Veranstaltungen mit Partnern am Vereinsleben teilzuhaben. Die Chorproben sind jeweils donnerstags. Dazu, wie auch zu unserem Grillfest am Vatertag sind Interessierte zum unverbindlichen Schnuppern herzlich eingeladen. Kontakt erbeten an ein Vorstandsmitglied, jeden Sänger oder fon: 0170 35 42 851 oder eMail: maennerchor-bb@ewetel.net

-fw-

Advent beim Männerchor Beers

Traditionell hielt der Männerchor Beers auch in 2012 wieder seine Weihnachtsfeier im festlichen Ambiente im "Bösehof" ab.

Vorsitzender Fred Würdemann bedankte sich bei Notenwart Gerhard Stratmanns für die Vorbereitungen von Ort, Zeit, der Auswahl der Speisen und Lieder, der Programmfolge und verlieh ihm den Titel eines "professionellen Zeremonienmeisters"

Chorleiter Michael Inderst legte sofort los und forderte unverzüglich dem Chor Konzentration ab. Bei schwungvollen Liedern zur Weihnachtszeit war unverkennbar die "Handschrift" des neuen Dirigenten erkennbar.

Ille Stratmanns bereicherte das Programm mit einem selbstverfassten Gedicht. Claudia Harz erklärte, warum es in der Mehrzahl statt umgangssprachlich Nikoläuse eigentlich Nikolause heißen müsste. Renate Apel und Fred Würdemann komplettierten mit plattdeutschen Beiträgen zwischen den von allen Anwesenden, gemeinsam gesungenen Liedern das Programm. Und alle waren sich einig: Essen gut, Stimmung gut, entspannte Gespräche in anheimelnder Atmosphäre - ein rundum gemütlicher Abend des Männerchores.



Am 7. Dezember war der Chor als "Wandersänger", von Sgb. Heino Apel mit Akkordeon begleitet, im Flecken unterwegs. Beginnend im DRK-"Haus am See", dann trotz Eiseskälte an zwei weiteren Stellen draußen im Schnee und abschließend auf Einladung des Rotary-Clubs in der Burgschänke überbrachte der Chor adventliche Grüße in Platt.

-fw-

Jahreshauptversammlung am 13. Januar 2012

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Männerchores war die erste im Jahre 1 nach der Ära Ada Garbe und stand ganz unter dem Eindruck des neuen Chorleiters Michael Inderst, der tags zuvor anlässlich der ersten Chorprobe in 2012 vom Vorsitzenden Fred Würdemann in sein Amt eingeführt wurde und seine Arbeitsweise mit einem Männerchor gleich mit Beispielen vorgestellt hatte.

Eingangs gedachte der Chor des verstorbenen Sangesbruders (Sgb.) Herbert Kolbe, der nahezu 65 Jahre als aktiver Sänger dem Chor angehört hat. Sein Leben war der Chor. Und so war es nicht verwunderlich, wie überrascht und tief bewegt er war, als der Chor am Abend seines 89. Geburtstages unverhofft vor seinem Haus stand und ihm ein Ständchen brachte.

Im Berichtszeitraum absolvierte der Chor 52 Proben und Auftritte. Alle Termine wahrgenommen haben die Sgb. Horst Ilse und Gerhard Stratmanns. Beide erhielten je eine Flasche Sekt und führen den Titel "Eifrigster Sänger 2011". Zusätzlich nahmen sieben Sangesbrüder seit dem vergangenen Sommer an Proben für das Kirchenkonzert am 13.11.2011 teil, um den mit Männerstimmen unterbesetzten Kirchenchor zu verstärken.

Im Jahresrückblick erinnerte der Vorsitzende u.a. an den gemütlichen Abend mit Bilderschau in der "Bergstube", dem wie immer bei strahlendem Sonnenschein durchgeführten und allseits beliebten "Matjes-Essen" in Garbes Garten und die feierliche Verabschiedung Ada Garbes anlässlich der Weihnachtsfeier, bei welcher die anheimelnde Atmosphäre im "Bösehof" den adäquaten Rahmen bildete. Auch in 2012 wird der Männerchor u.a. wieder beim Seefest, sowie Sommerfest und Adventfeier beim DRK dabei sein.

Kassenwart Lars Koenen berichtete von einem ausgeglichenen Haushalt, Revisor Heinz Steffens bescheinigte übersichtliche und korrekte Kontenführung und beantragte Entlastung des gesamten Vorstandes, der einstimmig erteilt wurde.

Der 2. Vorsitzende Heino Apel wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt und nahm die Wahl an. Vakant war die Aufgabe einesSchriftführers, welche bis dato vom 1. Vorsitzenden in Personalunion wahrgenommen wurde. Vorgeschlagen und einstimmig damit betraut wurde Sgb. Prof. Dr. Artur Harz. Auch die ebenso einstimmig erfolgte Wahl von Sgb. Hans Dieter Schnadt zum Revisor zeugt vom harmonischen Verlauf der Versammlung.

Vorne v.l.: 2.Vors. Heino Apel, Schriftführer Dr. Artur Harz, 1.Vors. Fred Würdemann, Kassenwart Lars Koenen,
hinten v.l.: Beisitzer Egon Karsten, Notenwart Gerhard Stratmanns.

Abschließend wurde der Vorstand beauftragt, Vorschläge für eine Veranstaltung wie Scheunenfest, Grillfete, Frühlingsfest o.ä., sowie Ziel und Ausgestaltung für eine Chorreise zu erarbeiten.

-fw-

Verabschiedung Ada Garbe

11. Dezember 2011 - Die diesjährige Weihnachtsfeier im adventlich geschmückten Beerster Hotel-Restaurant "Bösehof" war für den Männerchor Anlass in angemessenem Rahmen seine Chorleiterin Ada Garbe feierlich zu verabschieden.
Ada Garbe erlebte die Vorsitzenden Fritz Rohde, Karl Jahn, Paul Otto und begleitete ab 1991 mit dem Vorsitzenden Fred Würdemann unter geänderten Rahmenbedingungen (eingetr. Verein und Gemeinnützigkeit) die Wandlung eines Männergesangvereins hin zum Männerchor Bad Bederkesa von 1876 e.V. mit einhergehender Öffnung zu populären Gesangstücken wie Golden Western Songs, Kriminaltango u.a., ohne Bewährtes zu vernachlässigen, wie auswärtige Konzerte und in der Beerster Kirche zusammen mit dem Kammersänger Nikolai Gorlow, einem stimmgewaltigen, russischen Bariton aus Königsberg oder zuletzt erneut zusammen mit dem St. Jakobi-Chor.

Die damit eingeleitete zahlenmäßige Verstärkung des Chores um ein Drittel zeigt, dass der eingeschlagene Weg richtig war.

Vorsitzender Würdemann machte in seiner Laudatio eine Zeitreise von 34 Jahren im Telegrammstil und erinnerte an zahllose Auftritte, an die Chorreisen nach Hofbieber/Rhön, Hasenbüren, Bad Sülze/MV, Mühlhausen/Th., zur Mosel, an die Ahr und ins Weserbergland, sowie an die fröhlichen Scheunenfeste und beliebten Matjes-Essen in Garbes Garten.
Der Vorsitzende schloss seine Ausführungen mit den Worten:

"Verehrte Ada Garbe, Sie haben es geschafft, diesen Chor trotz ständiger Ab- und Neuzugänge immer wieder voran zu bringen. Das ist Ihr Verdienst. Dafür bedankt sich der Chor von Herzen."

Als Dank für ihre geleistete Arbeit überreichte er der ebenso überraschten wie gerührten Ada Garbe ein Präsent und ein Erinnerungsfoto.

-fw-


Chorkonzert in Beers

13. November 2011 - Bis auf den letzten Platz war die St.Jakobi-Kirche in Bad Bederkesa beim Konzert von zwei Laienchören besetzt, beide unter der Leitung von Ada Garbe. Der Männerchor Bad Bederkesa eröffnete mit Laudate omnes gentes (Taizé 1978) während der hereinkommende St.Jakobi-Chor auf dem Weg nach vorn mit einstimmte. Ada Garbe hatte in vielwöchigen Proben beide Chöre vorbereitet und dirigierte einmal mehr souverän das Konzert.

Als Mittelpunkt des Konzertes sang der Jakobi-Chor, verstärkt durch sieben Stimmen des Männerchores, die Deutsche Messe von Franz Schubert. Ein besonderer Ohrenschmaus waren die eingebauten und virtios gespielten Zwischenstücke von Harm Ahlers auf seiner Klarinette.

Zum Abschluß stimmte der Männerchor den Kanon Dona nobis pacem an, in den der Jakobi-Chor und animiert von Ada Garbe schließlich alle Besucher mit einstimmten. Danach folgte ein von den Akteuren in dieser Stärke nicht erwarteter Applaus, der schließlich in minutenlanges, rythmisches Klatschen aller inzwischen stehenden Konzertbesucher überging.

-fw-

Männerchor im August 2011

6. August - Auf Einladung des DRK nahm der Chor auch in 2011 am Sommerfest in der Karolinenhöhe teil, wie stets mit Kaffee und Kuchen in den Pausen verwöhnt. Spätestens beim Knall des im Text vorgesehenen Schusses des Kriminaltangos war die uneingeschränkte Aufmerksamkeit aller Zuhörer gegeben. Und so manche schunkelten oder sangen insbesondere bei den plattdeutschen Liedern die Refrains mit.


* * * * * * * * * *

Am 13. August hatte das Ehepaar Garbe, Chorleiterin Ada und Weltumsegler Ernst eingeladen, zum wie stets extra vom "Ausland" (SH) über den "großen Teich" (Elbe) importierten, hervorragenden Glückstädter Matjes.


Als der Chor ihr aus gegebenem Anlass ein Ständchen bringen wollte, ließ es sich Ada Garbe nicht nehmen, die Lieder am Klavier selbst zu begleiten.
Fisch will schwimmen. Und so kam, was kommen musste. Es wurde eine schier endlose "feuchtfröhliche Sitzung" bei Garbes mit den standfesten Sängern.

* * * * * * * * * *

20. August - Auch beim Seefest war Petrus ausnahmsweise im sonst eher grün angestrichenen Winter der Gemeinde als Veranstalter und allen Teilnehmern und Gästen wieder wohl gesinnt. Am Tag der Vereine präsentierte sich der Männerchor in den Hallen des Autoparks am See vor einer von Jahr zu Jahr größer gewordenen Zuhörerschar. In der Pause sorgte sich der Hausherr um die ausgetrockneten Kehlen der Männer.

-fw-

Neuer Dirigent beim Männerchor

Der Vorstand des Männerchores gibt bekannt, dass für seine auf eigenen Wunsch ausscheidende, langjährige Chorleiterin Ada Garbe zwischenzeitlich ein Nachfolger verpflichtet wurde. Mit Michael Inderst steht ab Januar 2012 erneut ein erfahrener Chorleiter hinter dem Dirigentenpult.

Künftiger Chorleiter Michael Inderst zwischen den Vorständen Heino Apel und Fred Würdemann.

-fw-

Jahreshauptversammlung am 28. Januar 2011

Dem Männerchor gehörten zum vergangenen Jahreswechsel 90 Mitglieder an, darunter 2 neue aktive Sänger (Prof. Dr. Artur Harz und Manfred Mandke) und 63 Fördermitglieder.

In 2011 wurden 38 Proben abgehalten. Hinzu kamen weitere 13 Termine, wie u.a. Goldene Hochzeit Hans und Luise Kieckbusch, 70. Geburtstage der Sangesbrüder (Sb) Egon Apel, Günter Ropers und Horst Ilse, Beerster Seefest, Sommerfest und Weihnachtsfeier beim DRK Karolinenhöhe, MC-Weihnachtsfeier und die Chor-Reise ins Weserbergland.

Den jährlich vergebenen Titel "Eifrigster Sänger" scheint Sb Dieter Brickwedel abonniert zu haben. Er konnte erneut alle 51 Termine wahrnehmen. Ebenfalls 51 x dabei war Notenwart Gerhard Stratmanns. Nur 1 x fehlte Sb Gerd Glootz, der die Chor-Reise vorbereitet hatte und ab 2011 als Beisitzer aus dem Veranstaltungsteam ausscheidet.

Der Frühlingsball mußte in 2010 wegen mangelnder Beteiligung abgesagt werden. Er ist auch im laufenden Kalenderjahr und bis auf weiteres nicht mehr geplant. Stattdessen regte der Vorsitzende ein geselliges Beisammensein an. Vorstand und Veranstaltungsteam kümmern sich um Ort und Zeitpunkt.

Die Familien Kohlmetz und Kieckbusch sowie die Kirchengemeinde Spaden haben sich jeweils mit einer Spende für die Mitwirkung des Chores bedankt.

Der Vorsitzende fordert nochmals Mut zu "neuem" Liedgut an. Lieder, welche allgemein bekannt und populär sind, sogen. Ohrwürmer, die ankommen. Nach Diskussion und Rücksprache mit dem Kassenwart wurde beschlossen, entsprechende Lieder zuzukaufen.

Kassenwart Lars Koenen legte seinen Bericht vor. Die Revisoren Karl Klein und Heinz Steffens bescheinigten dem Kassenwart übersichtliche und nachvollziehbare Kontoführung. Die Überprüfung der Konten und Belege ergaben keine Beanstandungen. Revisor Karl Klein beantragt die Entlastung des Kassenwartes und des gesamten Vorstandes. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Fred Würdemann wurde, nun bereits 20 Jahre Vorsitzender des Chores, erneut einstimmig bestätigt. Als Revisor wurde Karl-Heinz Elmers ebenso einstimmig gewählt. Für Mitte November ist ein gemeinsames Konzert mit dem Jakobi-Chor angedacht.

Vorne v.l.: Chorleiterin Ada Garbe, 2.Vors. Heino Apel, 1.Vors. Fred Würdemann, Kassenwart Lars Koenen,
hinten v.l.: Beisitzer Egon Karsten, Notenwart Gerhard Stratmanns.

-fw-


Männerchor im Weserbergland (2.9.-5.9.2010)

September 2010 war wieder Reisezeit für den Chor. Ziel war in diesem Jahr Rinteln-Friedrichswald im Weserbergland. Das von den Familien des Seniors und seiner Söhne geführte Hotel verfügt ebenfalls über einen Bus, der uns abholte und während unseres Aufenthaltes zur Verfügung stand. Bereits die Hinfahrt war Teil des vom Hotel komplett ausgearbeiteten Programms. So hatten wir Gelegenheit am größten See Niedersachsens - dem Steinhuder Meer - an der Seepromenade und durch die Fußgängerzone Steinhudes zu schlendern.

Steinhuder Meer mit Wilhelmsstein

Der zweite Tag führte uns nach Bückeburg zum von der Familie des Fürsten zu Schaumburg-Lippe bewohnten Weserrenaisance-Schloß. Während der inhaltlich sehr interessanten Führung - uns wurden nicht nur Jahreszahlen um die Ohren gehauen - begann ein Sangesbruder spontan in der Kapelle mit dem "Dona nobis pacem" und weitere Chormitglieder samt Chorleiterin stimmten nach und nach ein. Wegen des wunderbaren Klangs in dem ehrwürdigen Gemäuer forderte die überraschte Gästeführerin weitere Lieder. Anschließend ging es zur Domstadt Minden, wo wir wegen der sich dort kreuzenden Weser mit dem Mittellandkanal auf einem Ausflugsdampfer dreizehn Meter Höhenunterschied in zwei Schleusungen miterlebten. In die Rückfahrt zum Hotel waren noch Stippvisiten eingeplant am Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Pforte nach Westfalen (Porta Westfalica) und Herrmann, dem listigen Cherusker, der die Römer verhauen und in die Flucht geschlagen hatte. Abends wurden in gemütlicher Runde beim gemeinsamen Singen die Stimmbänder gehörig strapaziert.

Kaiser Wilhelm I. (Porta Westfalica)

Der dritte Tag führte uns zu Europas größter Greifvogelwarte (Adlerwarte Berlebeck), zu den Externsteinen und zur "Lippischen Hauptstadt" Detmold mit einem kilometerlangen Flohmarkt und einer beeindruckenden, riesigen Fußgängerzone. Für den Abend hatte das Hotel Akkordeonmusik für uns bestellt ("von Hand gemacht" - ohne lärmende Verstärkerboxen).

Oben "Mittellandkanal" - Unten "Weser"

Der vierte Tag war Rückreise. Aber auch hier war noch ein "Leckerbissen" vorgesehen, nämlich die wunderschön erhaltene Bausubstanz und weitgehend restaurierte Altstadt von Hameln incl. Freiluftvorführung des Rattenfängers. Zum Glück wurde ausgiebig fotografiert, so dass wir die vielen schönen Eindrücke anhand der Bilder bei passender Gelegenheit an einem gemeinsamen Abend nochmals Revue passieren lassen können.

Hermannsdenkmal

-fw-

Männerchor bei Beerster Seefest........ (14.8.2010)

Auch in 2010 präsentierte sich der Männerchor Beers wieder anläßlich des Seefestes am Sonnabend, dem Tag der Vereine, vormittags im Autopark Bederkesa, diesmal mit plattdeutschen Liedern und - passend zum Anlaß - Seemannsliedern.

.........und DRK-Sommerfest aktiv

Nachmittags war der Chor mit gleichem Repertoire Gast und Mitwirkender beim DRK-Sommerfest in der Karolinenhöhe, wegen der hohen Temperaturen mal im sommerlichen Outfit - ohne Chorjacke und Fliege.

-fw-

Frühlingsball in Beers am 21. März 2009

Pünktlich zum leider nur "kalendarischen" Frühlingsanfang fand auch im 133. Jahr seines Bestehens wieder der Frühlingsball des Männerchores Bad Bederkesa im Beerster Waldschlößchen "Bösehof" statt.

Der Männerchor begrüßte seine Gäste wie stets mit ein paar Liedern. Darunter den Kriminaltango, welcher zu den Stücken zählt, welche die Unterstimmen nach den ersten Proben am liebsten "eingestampft" hätten. Letztendlich aber fanden alle Sänger doch noch Spaß daran und das übertrug sich auch auf die Gäste und hat sicher dazu beigetragen, dass gerade dieses Lied besonders kräftigen Applaus erfuhr.

Der Vorsitzende des Kreis-Chor-Verbandes Armin Goede überbrachte Glückwünsche, nahm Ehrungen vor und überreichte Urkunden und Ehrennadeln an Heinz Steffens (50 Jahre aktiver Sänger), Willi Kosbi (10 Jahre aktiver Sänger), Notenwart Gerhard Stratmanns (10 Jahre Vorstandstätigkeit), Vorsitzender Fred Würdemann (20 Jahre Vorstand) und im Anschluss daran wurde Günter Ropers zum Ehrenmitglied ernannt.

v.l.: Armin Goede, Heinz Steffens, Fred Würdemann

Nach drei plattdeutschen Liedern des Chores, bei welchen das Publikum die bekannten Refrains begeistert mitsang, begann der Tanz bis in die Nacht mit der ebenso emsigen wie vielseitigen Kapelle "Jet-Set", die es immer wieder verstand, auch den letzten Gast auf die Tanzfläche zu locken. So wurde es ein besonders gemütlicher und fröhlicher Abend, der nach einhelliger Meinung der Ballbesucher unbedingt im nächsten Jahr wieder stattfinden muss.

-fw-

Jahreshauptversammlung am 9. Februar 2009

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Männerchores konnte der Vorsitzende Fred Würdemann erfreulicherweise wieder neue Fördermitglieder und auch vier neue Sänger willkommen heißen.

Seinen Rechenschaftsbericht begann der Vorsitzende mit dem Dank an alle Sänger, welche sich durch besonderes Engagement hervorgetan haben. So an alle portosparenden Austräger der Chorpost - hier insbesondere Sangesbruder (Sgb.) Reinhold Mucks - an alle Spendensammler für die Tombola unseres traditionellen (seit 1880) Frühlingsballes, an Notenwart Gerhard Stratmanns, der in 2008 umständehalber auch Vorbereitung und Ablauf der Veranstaltungen übernommen und seit Jahren erfolgreich mit seiner Frau Ille Zusammenstellung und Aufbau der Tombola organisiert und schließlich für die Datenpflege unserer Homepage verantwortlich zeichnet.

Vorne v.l.: Chorleiterin Ada Garbe, 1.Vors. Fred Würdemann, Kassenwart Lars Koenen,
hinten v.l.: 2.Vors. Heino Apel, Notenwart Gerhard Stratmanns, Beisitzer Gerd Glootz
(es fehlt auf dem Bild Beisitzer Egon Karsten)

"Eifrigster Sänger" war einmal mehr Sgb. Dieter Brickwedel, der es geschafft hat, an allen Chorproben und weiteren Terminen des Chores anwesend zu sein. Ein besonderer Dank ging auch an Beisitzer Egon Karsten, der stets und überall zur Stelle ist, wenn irgendwo Hilfe benötigt oder handwerkliches Geschick gefragt wird. Alle Genannten wurden vom Vorsitzenden als Anerkennung mit einem kleinen Präsent bedacht.

Auch in 2009 wird sich der Männerchor beim Beerster Seefest präsentieren und am Freundschaftssingen des KreisChorVerbandes in Riehls Garten in Cappel teilnehmen. Eine Liste der übrigen Termine für das laufende Jahr wurde den aktiven Sängern ausgehändigt und ist unter www.chor.bederkesa.cvnb.de einzusehen. Weiter anstehende Auftritte sind vorgesehen und werden kurzfristig eingefügt. Kassenwart Lars Koenen konnte einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen und wurde einstimmig entlastet. Bei den Wahlen wurde der bisherige Vorsitzende wiedergewählt. Neu in den Vorstand (Veranstaltungsausschuss) kam Sgb. Gerd Glootz. Für zwei Jahre zum Revisor bestimmte die Versammlung den Sgb. Karl Klein. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

In 2009 soll kein neues Liedgut angeschafft, sondern aus dem reichlichen Fundus vorhandenes, von Mitgliedern gespendetes und öffentlich noch nicht vorgestelltes Liedgut einstudiert werden. Sgb. Günter Ropers ist seit über einem halben Jahrhundert aktiver Sänger, hat einige Zeit im Vorstand mitgearbeitet und versorgt die stets trockenen Sängerkehlen seit Jahren allwöchentlich mit Getränken. Auf Vorschlag des Vorstandes wurde er von der Versammlung einstimmig zum Ehrenmitglied gewählt. Die Ehrung soll anlässlich des diesjährigen Frühlingsballes am 21.März im Waldschlößchen "Bösehof" vorgenommen werden.

-fw-

Männerchor auf Moseltour (18.9.-21.9.2008)

Am Donnerstag, den 18. September 2008, frühmorgens, holte uns der Bus zur Fahrt an die Mosel ab. Schon bald zeigte sich die Sonne und blieb uns bis zur Heimreise am Sonntag treu. Bei unserer ersten Rast im Tecklenburger Land war Ursels beliebter Kuchen wieder der Renner und Egons Frühstücks-Sekt trug sogleich zur Steigerung der guten Stimmung bei. Mittagspause wurde dann im Ahrtal, in dem noch komplett von der mittelalterlichen Stadtmauer umgebenden Städtchen Ahrweiler gehalten.

Dort gab es je nach Lust und Laune Federroten und Zwiebelkuchen, Saumagen, Kaffee und Kuchen oder Eis. Am späten Nachmittag erreichten wir unser Hotel in Ernst nahe Cochem und ließen am Abend dann den Tag in gemütlicher Runde ausklingen.

Der folgende Tag brachte uns zuerst zu Villeroy & Boch, dieser seit Gründung im Familienbesitz befindlichen, weltweit operierenden, bekannten Firma mit Haupt- und Verwaltungssitz in Mettlach. Die in einem 20-minütigen Film dargestellte 250-jährige Firmengeschichte mit allen Höhen und Tiefen wurde mit zuweilen spitzbübischem Lächeln von Sir Peter Ustinov kommentiert.

In den weitläufigen Ausstellungsräumen des im Hause befindlichen Museums konnten wir die Vielseitigkeit der hergestellten Produkte bestaunen. Anschließend war Gelegenheit im Firmenladen in der Fußgängerzone Porzellan, Kristall, Bestecke u.a.m. zu kaufen. Alle aber nutzten das gute Wetter dort für ein Mittagessen unter freiem Himmel.

Auf der Rückfahrt machten wir Rast im Flugzeugmuseum Hermeskeil. Kaffee und Kuchen standen für uns bereit in einer Original-Concorde, bevor wir die zahlreichen, dort auf dem Freigelände und den Hallen ausgestellten Zivil- und Militärmaschinen unterschiedlichster Fluglinien und Nationalitäten ansehen konnten.

Der Abend aber war der Höhepunkt dieses Tages. Wir fuhren zu einem Hofweinfest. Anlässlich eines Jubiläums waren die Veranstalter bemüht, die Weinköniginnen der letzten fünfzig Jahre in ihrer Tracht zu mobilisieren. Nun, es versteht sich, dass nicht alle kommen konnten und mehrere kamen in "Zivil", vermutlich weil ihr Königinnenkleid inzwischen eingelaufen ist. Bürgermeister und andere Honoratioren gaben sich auf dem Winzerhof die Ehre. Aber als dann eine niederländische Blaskapelle einmarschierte, "ging die Post ab". Da war kein Halten mehr. Es wurde geschunkelt und gesungen und gesungen und......na klar, nicht nur wenig Wein getrunken, getreu der Erkenntnis: Wein macht selig - Schnaps betrunken. Umfallen konnte bei den vielen Menschen ohnehin niemand. Wir gaben uns alle gegenseitig Halt.

Der folgende Tag diente der Entspannung mit Bummel durch Cochem, später Bernkastel und einer Fahrt mit einem der Moseldampfer, bevor wir am Abend in dem für uns reservierten Kreuzgewölbekeller des Hotels mit Heino und seiner Quetschkommode, vielen Liedern und gutem Wein Abschied feierten.

Auf der Rückfahrt machten wir Station auf Schloss Burg im Bergischen (Stammsitz der Grafen von Berg) und erfuhren ganz nebenbei, dass das Bergische Land nicht wegen seiner Berge, sondern wegen der Grafen von Berg so genannt wird, zu deren Besitz z.B. auch der Altenberger Dom gehörte.
Zurück in Beers stellten wir gemeinsam fest: der "Tapetenwechsel" tat uns allen gut.

-fw-

Männerchor in Thüringen (31.8.-3.9.2006)

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich am Donnerstag, den 31. August 2006, einundvierzig erwartungsfrohe Reiselustige des Männerchores auf den Weg zur einstmaligen freien Reichsstadt Mühlhausen in Thüringen, die Stadt der 59 Türme, Wirkungsstätte Johann Sebastian Bachs, ehemals Zentrum protestantischer Kirchenmusik und Zentrum der radikal reformatorischen Bewegung Thomas Müntzers zur Zeit der Bauernkriege, sowie Geburtsstadt von Johann August Röbling, dem Konstrukteur der größten Drahtseilhängebrücke der Welt, der Brooklyn-Bridge in New York. Und die Daheim gebliebenen mögen es kaum glauben: Das Wetter blieb sonnig bis Sonntag, wo uns ein paar Schauer während der Rückreise nicht mehr stören konnten.

Die chorische Betätigung wurde eingerahmt von reichlich Kulturellem, aber auch Zeit zur freien Verfügung, etwa zur Erkundung der restaurierten Altstadt Mühlhausens, seiner zahlreichen Kirchen, der begehbaren Stadtmauer und zu einem Eis in einem der vielen Stadtcafes, war eingeplant.

Schon auf der Hinfahrt überraschte uns Schatzmeister Hans Fahrenkrug, während der ersten Pause, mit einem Glas Sekt. Die zweite Pause wurde beim Grenzlandmuseum in Teistungen eingelegt. Nach der Besichtigung dieses erschütternden Dokumentes menschenverachtender Grenzanlagen hatte unser Busfahrer Peter Kaffee und Würstchen vorbereitet. Am Abend stand uns ein umfangreiches Büfett und anschließend ausgiebig die Hotelbar zur Verfügung.

Am Freitag brachte uns der Bus nach Eisenach. Der Besuch der Wartburg, dieser historische Ort des berühmten Sängerkrieges (1206), der Bibelübersetzung durch Martin Luther (1521) und des Wartburgfestes der Burschenschaft (1817) gehört zum Pflichtprogramm jedes Thüringen-Reisenden. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung und am Abend sang der Männerchor in lockerer Atmosphäre im Brauhaus "Zum Löwen".

Der Sonnabend führte uns vorbei an der Gedenkstätte "Buchenwald" nach Weimar, der Stadt Goethes und Schillers, Stadt der Anna-Amalia-Bibliothek, dem Lucas-Cranach-Haus und dem historischen Rathaus mit dem Töpfermarkt davor.

Auf der Hinfahrt zeigte uns ein sachkundiger Thüringen-Führer seine Heimatgemeinde Weberstedt und dort die kleine, aber schmucke, mit Holzdecke versehene St. Ulrich Kirche, wo unsere Chorleiterin sogleich die Orgel ausprobierte und der Männerchor den von den Orgelklängen angelockten Bewohnern der Nachbarschaft anschließend spontan ein Ständchen brachte.

Anschließend führte uns die Reise in die Landeshauptstadt Erfurt, wo wir durch den mächtigen Dom St. Marien geführt wurden und bei einem Gang durch die Innenstadt u.a. über die berühmte, durchgehend bewohnte Krämerbrücke mit ihren 32 Galerien und Lädchen und den ehemaligen Brückenkopfkirchen an den Enden gingen. Nach diesem sehr informativen Tag und der anschließenden Chorprobe am Abend hatten sich alle eine Auszeit verdient.


Am Sonntag dann stärkten wir uns für die Heimreise nochmals ausgiebig am Frühstücksbüfett, bevor es zum Abschiedskonzert in die katholische St. Joseph Kirche gegenüber dem Mirage-Hotel ging. Während des Hochamtes sang der Männerchor zwei Lieder aus der Taizé-Bewegung und im Anschluss daran verabschiedete sich der Chor mit einem Frühkonzert von dem gastfreundlichen Mühlhausen, vorwiegend mit nordischen Liedern und darunter auf ausdrücklichen Wunsch des Dechanten auch plattdeutsche Lieder.

-fw-